Stutenschau im Juni 2018, Nienhagen

Fidertanz- Tochter von Dr. Cord Gaus wurde Gesamtsiegerin der Stutenschau

Am 25. Juni fand in Nienhagen auf dem Hof des Vorsitzenden Dieter Köneke die diesjährige Stutenschau des Pferdezuchtvereins Celle- Südheide statt. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des PZV hatte sich der Veranstalter die Mühe gemacht einen wunderschönen Schauplatz mit Festzelt auf einer hauseigenen Koppel aufzubauen und Stutenschau, Fohlenschau sowie Jubiläumsveranstaltung dort durchzuführen. 

Dem Richtergremium aus Dr. Ludwig Christmann, Thorsten Hogrefe und Joachim Winter wurden von den 32 genannten Einzelstuten 23 sowie zwei Familien vorgestellt. Neun Einzelstuten sowie beide Familien erhielten einen1a-Preis.

Von den vier genannten Zweijährigen  war lediglich eine am Start, eine schöne, typvolle Rappstute mit viel Ausstrahlung und taktsicheren Bewegungen aus der Zucht von Dieter Köneke und im Besitz von der ZG Schlüschen & Köneke.  Sie wurde mit einem 1a- Preis ausgezeichnet. Zwei Dreijährige mit  und zehn ohne Prüfung stellten sich den Richtern. Abteilungssiegerin und Gesamtsiegerin der Schau wurde eine sportlich aufgemachte Fidertanz- Tochter aus der StPr. Sans Soucis von Sandro Hit/ Fabriano, aus der Zucht und im Besitz von Dr. Cord Gaus, Großmoor. Diese schöne, typvolle Stute begeisterte mit ihrer tollen Trabarbeit. Sie erhielt einen 1a-Preis und die Anwartschaft auf die Verbandsprämie.   An zweiter Stelle ging eine geprüfte Qualito/ Diarado Tochter aus der Zucht von Jürgen Uhlenwinkel und im Besitz der Finnin Maria Lucander-Aminoff, Esbo, eine bedeutende Stute mit starkem Rücken und guter Halsung, beeindruckend in der Trabarbeit. Es folgte eine Fider’s Welt/ Danone- Tochter aus der Zucht und im Besitz von Michael Schenk, Röstedt, eine typvolle Stute mit guter Trabarbeit. Gleichplatzieren konnte sich eine ausdrucksvolle Stute von Diacontinus/ Stakkato aus der Zucht und im Besitz von Dieter Köneke. Alle erhielten einen 1a- Preis und die Anwartschaft auf die Verbandsprämie.

Von den neun genannten Vier-Sechsjährigen stellten sich acht dem Richtergremium. An der Spitze  ging die vierjährige Pr.A. Femme Fantastic D von Fantastic/ Escudo I, aus der Zucht von Manfred Dörries und im Besitz von Jürgen Dörries, Kremmen-Flatow, eine sehr feminine Stute , mit gutem Schritt, ansprechend im Typ. Die Richter: Das komplette Paket stimmt!   An zweiter Stelle platziert sich eine Vierjährige von Cristallo I/ Conteur , Züchter und Besitzer ist Heinrich Schumeier, Lachendorf. Die im Typ sehr ansprechende Schimmelstute, mit guter Halsung und Oberlinie, beeindruckte durch sehr gute Trabarbeit. Sie wurde mit 1a prämiert und erhielt die Anwartschaft auf die Verbandsprämie. Platz drei sicherte sich die vierjährige Wolke von Weltruhm/ Latimer aus der Zucht und im Besitz von Bernd Oldenburger, Salzwedel, eine bedeutend im Rahmen stehende Stute. Eine blutgeprägte Dancier/ Lauries Crusador xx - Stute aus der Zucht von Walter Lochte, Celle und im Besitz von Klaus Dierks, Ahnsbeck, konnte sich sehr gut bewegen. Auch diese beiden Stuten wurden mit 1a-ausgezeichnet und erhielten die Verbandsprämie.

In der Konkurrenz der Familien wurden beide mit einem 1a-Preis ausgezeichnet. An der Spitze ging die von Werner Schulze, Langlingen gezogene 18-jährige StPr Shakira von Stakkato/ Acord II mit ihren beiden Töchtern, der 8-jährigen Quiztime von Quaid und die prämierte 2-jährige Diacontinus-Tochter, aus der Zucht von Dieter Köneke, Nienhagen. 

Ebenfalls 1a erhielt die Familie der 15-jährigen StPr.Di-Laila von Dauphin / Neuquen xx mit ihren beiden Töchtern, die 8-jährige Bellcara von Bonifatius sowie eine vierjährige Sarotti Mocca Sahne –Tochter. Die Familie ist aus der Zucht von Heike Wienecke , Gifhorn-Gamsen.

(P.v.B.)

 

Fotoimpresssionen

 

 

 



<< Zurück     |     Impressum